Fahrradreise - Per Schiff und Rad in Masuren

Leistungen

6 x Unterbringung in guten, landestypischen Hotels und Pensionen im DZ/EZ mit DU/WC
6 xHalbpension (Frühstück und warmes Abendessen); vegetarische Kost ist bei schriftlicher Vorbestellung möglich (bitte angeben, mit Fisch oder ohne)
Ortstaxen
Mineralwasser zur Verfügung an den Radtagen
Alle Transfers lt. Programm
Stadtführung in Warschau
Paddeltour auf dem Fluss Krutynia
Besichtigung des Klosters der Altgläubigen in Wojnowo/Eckertsdorf
Schifffahrt auf dem Niedersee
Schifffahrt auf dem Spirdingsee
Schifffahrt Mikołajki - Rydzewo
Schifffahrt Giżycko - Węgorzewo
Lagerfeuer
Gepäcktransport/Begleitbus/Pannenservice
Deutschsprachige und fachlich qualifizierte Reiseleitung
Karte der Gegend

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Wegbeschaffenheit
Leicht hügelig, Höhenunterschiede bis 150 Meter. Überwiegend Nebenstraßen gemischt mit Sand-, Feld-, Wald- und Schotterwegen.

Veranstalter
Partnerveranstalter mit ähnlicher Reisephilosophie

 

7 Reisetage €-Preis EZ-Zuschlag
MRS-01: 05.07.20 - 11.07.20 € 799,- € 150,-
MRS-04: 26.07.20 - 01.08.20 € 799,- € 150,-
MRS-07: 16.08.20 - 22.08.20 € 799,- € 150,-

Leihrad: 70 €, Pedelec 150 €

Zusatzausgaben: 4 Picknicks x 9 Euro pro Tag = 36 Euro pro Person 

7 Reisetage 

1. Tag: radfreier Tag, per Bus ca. 200 km
Auf dem Weg nach Masuren
Sie reisen am Morgen individuell nach Warszawa/Warschau an und treffen um 11:00 Uhr unseren NT-Reiseleiter. Wir beginnen Ihren Urlaub mit einer Stadtführung durch die Warschauer Altstadt. Nach der Besichtigung verlassen wir die Hauptstadt Polens und fahren mit einem Bus in Richtung Pisz/Johannisburg. Abendessen und Übernachtung in einem Hotel in der Nähe von Pisz.

2. Tag: per Rad ca. 35 km, Schifffahrt ca. 1 Std.
Die Johannisburger Heide und der Niedersee
Nach dem Frühstück starten wir mit unserer ersten Radwanderung. An vielen Seen vorbei fahrend, entdecken wir die schönsten Winkel der Johannisburger Heide und genießen die unberührte Natur. Der Clou des Tages ist die Schifffahrt auf dem Niedersee, der größtenteils mit Wald und Forsten gesäumt ist. Abendessen und Übernachtung in einem Hotel in Ruciane Nida/Rudczanny-Nieden.

3. Tag: per Rad ca. 20 km
Die Paddeltour auf dem Fluss Krutynia
Wir starten mit einer kurzen Radtour durch den Masurischen Landschaftspark. Auf diesem Gebiet wachsen 850 verschiedene Pflanzenarten, und mehr als 150 Vogelarten finden hier ihren Lebensraum. Seien wir wachsam, welcher dieser Bewohner der Lüfte unseren Weg begleitet. An einer Kajakstation steigen wir vom Rad ab und unternehmen eine erlebnisreiche Paddeltour flussabwärts auf dem Fluss Krutynia, der zu den schönsten Flüssen Masurens zählt. Für die idyllische Paddelroute auf dem ruhigen und nur bis zu 90 cm tiefen Fluss sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Nachmittags besichtigen wir in Wojnowo/Eckertsdorf das Kloster der Altgläubigen und per Rad erreichen wir wieder unseren Übernachtungsort. Abendessen und Übernachtung wie am 2. Tag.

4. Tag: per Rad ca. 32 km, Schifffahrt ca. 1,5 Std.
Der Spirdingsee und Nikolaiken - das Venedig des Nordens
Den Tag beginnen wir mit einer genussvollen Radwanderung nach Mikołajki/Nikolaiken. Wir bummeln durch die wunderschöne Stadt und erleben so ihr Flair. Gegen Mittag unternehmen wir eine Schifffahrt mit der Weißen Flotte durch das „Masurische Meer", so wird der größte See Polens Spirdingsee/Śniardwy liebevoll genannt. Per Rad erreichen wir unseren heutigen Übernachtungsort. Abendessen und Übernachtung in einem Hotel in der Nähe von Mikołajki.

5. Tag: per Rad ca. 36 km, Schifffahrt ca. 2,5 Std.
Giżycko/ Lötzen - die Sommerhauptstadt Masurens
Heute genießen wir die Natur Masurens zuerst vom Schiff aus. Es erwartet uns eine gemütliche Schifffahrt durch viele masurische Seen, die durch Kanäle miteinander verbunden sind. In diesen Kanälen ist z. B. der Eisvogel zu Hause. Mit ein wenig Glück begleitet er uns. Wir fahren nach Rydzewo. In der Nähe von Giżycko/Lötzen steigen wir auf unsere Drahtesel und bewundern nun vom Rad aus die seenreiche Umgebung. Abendessen und Übernachtung in einem Hotel in Giżycko/Lötzen.

6. Tag: per Rad ca. 45km, Schifffahrt ca. 2,5 Std.
Die Schifffahrt über die Masurische Seenplatte
Heute erwartet uns eine Schifffahrt über die Masurische Seenplatte nach Węgorzewo/Angerburg. Wir fahren durch den ältesten Giżycki Kanal. Vom Schiff aus kann man verschiedene Vogelarten gut beobachten. Nehmen Sie ihr Fernglas mit zum Beobachten. Von Angerburg radeln wir nach Lötzen zurück. Den letzten Abend in Masuren lassen wir am stimmungsvollen Lagerfeuer ausklingen. Übernachtung wie am 5. Tag.

7. Tag: per Bus ca. 250 km
Abschied von Masuren
Nach dem Frühstück Busfahrt nach Warszawa/Warschau. Ende der Tour ist am Hauptbahnhof „Warszawa Centralna" um ca. 14:00 Uhr vorgesehen. Individuelle Heimfahrt.


>> Reise ausdrucken

© 2009 Neues Reisen